Die 3 Phasen des ROI auf Kreditmarktplätzen

Jeder der auf Kreditmarktplätzen investiert, wird mit der Zeit Schwankungen seiner Rendite feststellen. Dabei verlaufen die Schwankungen allerdings immer nach einem ähnlichen Muster. In den ersten Monaten, wird Anlegern meist eine sehr hohe Rendite angezeigt – manchmal sogar zweistellig. Dies sorgt bei Anlegern oft für große Euphorie. Dabei wird allerdings oft vergessen, dass Kreditausfälle erst nach einiger Zeit auftreten. Anleger sollten sich dieser Dynamik bewusst sein und wissen, dass ihre wahre Rendite am Ende einige Prozentpunkte geringer ausfallen wird.

Der Einfluss von Kreditausfällen auf das ROI

In der Anfangsphase entspricht die angezeigte Rendite oft dem Zinssatz der gewählten Kreditprojekte. Die Rendite würde z.B. bei Klasse E Kreditprojekten auf Lendico.de dann bis zu 15,25% betragen – eine stattliche Rendite.Hierbei handelt es sich jedoch nicht um  aussagekräftige Werte, denn mit steigender Laufzeit werden Kreditausfälle unvermeidlich. Stellen sie sich einfach vor, ein Kreditnehmern nimmt ein Darlehen mit einer Laufzeit von 3 Jahren auf. Nun lässt er sich sein gesamtes Geld auszahlen und startet eine Zechtour, die ihm am Ende sein gesamtes Geld kosten wird. Auf dem Weg nach Hause, wird er dann betrunken am Steuer festgenommen und aufgrund einiger Vorstrafen zu einer Haftstrafe von 3 Jahren verurteilt.