Berlin, 21. März 2016. Crowd-Finanzierung in Rekordzeit: Das Berliner Fintech- Startup kapilendo – der Kreditmarktplatz hat am vergangenen Samstag die erste digitale Finanzierung in der Fußball-Bundesliga mit einer kontinentaleuropäischen Bestzeit abgeschlossen.

In nur 9 Minuten und 23 Sekunden konnte kapilendo für den Fußball- Bundesligisten Hertha BSC eine Million Euro einsammeln. Um 14 Uhr wurde das Finanzierungsprojekt von Hertha BSC auf dem Online-Kreditmarktplatz am Samstag für Privatanleger freigeschaltet: 1 Millionen Euro über eine Laufzeit von drei Jahren mit einer festen Verzinsung von 4,5% p.a.. 60 Tage waren für das Einsammeln angesetzt – aber bereits nach knapp zehn Minuten hieß es bei kapilendo „vollständig finanziert“. Zwischen 100 und 10.000 Euro konnten Privatanleger investieren.

„Wir haben bereits im Vorfeld der digitalen Finanzierung mit Hertha BSC gesehen, dass es ein sehr großes Interesse gibt. Es gab einen regelrechten Run auf unseren Newsletter. Die Kampagne war also nicht nur ein sensationeller Erfolg für Hertha BSC und kapilendo, sondern ist vor allem auch ein Zeichen dafür, dass Crowdlending auch in Deutschland ein enormes Potential hat“, so Christopher Grätz, Gründer und CEO der kapilendo AG.

Lesen Sie hier auch das Interview mit kapilendo-Gründer Christopher Grätz!