Kostenlos anmelden

Seit einigen Monaten bietet der P2P-Anbieter ein neues Produkt unter dem Namen „Bondora Go & Grow“ an. Das neue Produkt vereint Elemente des Tagesgeldes mit den Rendite-Vorteilen aber auch Risiken von P2P-Krediten. Die Lending School hat sich das neue Produkt angeschaut.

Kerndaten von „Bondora Go & Grow“

  • Anbieter seit 2009 am Markt
  • neues, flexibles Anlageinstrument
  • automatisiert in P2P-Kredite investieren mit wenigen Klicks
  • 6,75% Zielrendite pro Jahr
  • Geld jederzeit auszahlbar
  • Pauschale Abhebegebühr von 1€
  • keine sonstigen Gebühren

 

P2P-Kredite noch einfacher als je zuvor – flexibel, hohe Zinsen und investieren ab 1 Cent

 

go and grow features

Go and Grow bietet einige interessante Features.

 

Mit dem Launch von Bondora Go & Grow folgt Bondora dem Trend hin zur Vereinfachung von P2P-Krediten. Durch das neue Produkt haben auch weniger versierte Anleger die Möglichkeit, effektiv und diversifiziert in P2P-Kredite zu investieren. Go & Grow ist eine Ergänzung zum herkömmlichen Modell von Bondora, bei dem man in P2P-Kredite ausgewählt nach eigenen Kriterien investieren kann.

Bei Bondora Go & Grow investiert man automatisch und ohne eigenen Input in ein ausgewogenes Portfolio von P2P-Kredite von Bondora. Dafür zahlt Bondora dem Anleger bis zu 6,75% Zinsen pro Jahr. Die Anleger haben anders als bei den herkömmlichen P2P-Krediten die Möglichkeit, ihr Geld jederzeit auszahlen zu lassen und das Portfolio aufzulösen. Damit sind P2P-Kredite jetzt so flexibel wie Tagesgeld, was ein wirklich ein tolles Angebot ist – das Risiko ist natürlich wesentlich höher, was man nicht vergessen darf.

Bei Bondora Go & Grow gibt es außerdem keine Mindestanlagesumme, so dass man schon ab 1 Cent investieren kann. Dies ist vor allem für Anleger gut, die nicht so viel Geld haben oder sich an das Thema herantasten wollen. 

Ein weiterer Vorteil von Bondora Go & Grow ist, dass man die Zinsen nicht nur jährlich oder monatlich erhält, sondern mehrmals im Monat. So hat man ein direktes Feedback auf die eigene Geldanlage und kann Zinsen direkt nutzen und auch reinvestieren, wo einem der Zinseszins-Effekt zugute kommt.

 

Steuervorteil von Bondora Go & Grow

 

bondora go and grow vorteile

Bondora Go & Grow bietet einen Steuervorteil gegenüber herkömmlichen P2P-Krediten.

 

Bondora bietet einen Steuervorteil zu herkömmlichen P2P-Krediten. Bei normalen P2P-Kredite muss man alle Zinszahlungen, unabhängig davon ob man Gewinn macht oder nicht, fortlaufend und jedes Jahr versteuern. Bei Bondora ist dies nicht der Fall. Hier muss man nur seinen Überschuss versteuern, wenn man das Geld auszhalt – ganz ähnlich wie bei Aktien. So profitiert man durch den Steuervorteil auch vom Zinseszins, da das Geld immer investiert bleibt und nicht zwischendurch abgezogen wird. Ein großer Pluspunkt von Bondora Go & Grow.

 

Möglichkeit der Portfolio-Übertragung

 

Go & Grow portfolio uebertragung

Das Geld aus deinem klassischen Bondora-Portfolio lässt sich automatisiert zu Go & Grow übertragen.

 

Wer bereits ein klassisches Portfolio mit P2P-Kredite bei Bondora hat, kann sein Portolio mit wenigen Schritten zu Bondora Go & Grow übertragen.

 

Erste Schritte mit Bondora Go & Grow

 

go and grow sparziel

Zu Anfang kannst du auswählen, für was du sparen möchtest.

 

Ich selber werde Bondora Go & Grow testen und für den Anfang 25€ monatlich in mein Go & Grow Portfolio einzahlen. Ich plane aber, in den nächsten Monaten einen größeren Einmalbetrag ein zu zahlen.

Der Start bei Bondora Go & Grow ist extrem einfach. Das Portfolio ist mit wenigen Klicks eingerichtet. Wer bereits einen Bondora-Account hat, kann über diesen auch auf Go & Grow zugreifen.

Zu Anfang kann man angeben, für was man sparen möchte. Man kann dem Portfolio auch eine individuelle Bezeichnung geben. Dann geht es weiter zu den Sparplan-Details.

 

sparplan einrichten bondora go & grow

Hier kannst du deinen Sparplan bei Bondora Go and Grow einrichten.

 

Ich selber lege für den Anfang 25€ monatlich an. Nach 20 Jahren, erhält man für diesen kleinen Einsatz, mehr als das doppelte des ursprünglichen Investments an Zinsen zurück. 6.334€ an Zinsen und insgesamt 12.334€. Ein nettes Sümmchen. Das Geld halt sich innerhalb von 20 Jahren mehr als verdoppelt.

Es ist auch interessant, mit dem Rechner etwas herumzuspielen. Hier kann man genau sehen, wie kleine Beträge über einen langen Zeitraum stark anwachsen können. Nehmen wir zum Beispiel mal an, man investiert zu Anfang einmalig 2.500€ und von dann an 100€ monatlich. 

 

bondora go and grow rendite beispiel

Bei Bondora kann bereits mit kleinem Einsatz recht große Beträge ansparen.

 

Durch dieses kleine Investment erhält man innerhalb von 20 Jahren 32.068€ an Zinsen. Der Gesamtbetrag beläuft sich am Ende auf 58.568€. Ein ordentlicher Betrag, der schon einer kleinen Extra-Rente entspricht.  Wie man sieht, ist das Angebot von Bondora Go & Grow durchaus verlockend und extrem einfach zu bedienen.

Sobald du deine Kriterien festgelegt hast, musst du nur noch auf den Button „Go & Grow-Portfolio einrichten“ klicken. Im nächsten Schritt geht es dann darum, Geld auf dein Konto einzuzahlen.

 

Geld einzahlen bei Bondora Go & Grow

 

geld einzahlen bondora anbieter

Das Geld einzahlen bei Bondora Go & Grow geht auf verschiedensten Weg und ist sehr einfach.

 

Für die Einzahlung stehen bei Bondora Go & Grow gängige Überweisungsmethoden zu Verfügung. Darunter Anbieter wie Trustly und Sofort-Überweisung, Zahlung per Kreditkarte oder Sepa-Überweisung.

Bei der Visa-Karte hat man die Möglichkeit, die Einzahlungshäufigkeit und Intervall einzustellen und dann automatisiert ausführen zu lassen. Alternativ kann man auch einen Dauer-Überweisungsauftrag bei der eigenen Bank einstellen.

Ich selber habe Trustly zur Einzahlung genutzt. Alles verlief reibungslos und war innerhalb weniger Minuten erledigt. Danach konnte ich direkt mit dem Investieren beginnen.

Wie man sieht, ist das Angebot von Bondora Go & Grow durchaus verlockend und extrem einfach zu bedienen.

Fazit zum Anmeldeprozess –  Die Anmeldung und das Investieren fällt extrem leicht. Innerhalb weniger Minuten ist das Konto eingerichtet, Geld überwiesen und man kann beginnen, zu investieren. Ein wirklich großer Pluspunkt für alle, die passiv investieren wollen.

 

Aus welchen Krediten besteht ein Bondora Go & Grow Portfolio?

 

 

 

go and grow portfolio allokation

Hier siehst du eine Aufteilung der Kredite, die von Bondora Go and Grow vermittelt werden.

 

Bei Bondora Go & Grow-Portfolios handelt es sich um ausgeglichene Kredit-Portfolio. Das Geld wird zum größten Teil auf die Risiko-Klassen C bis F aufgeteilt.

 

go and grow kreditnehmer herkunft

Aus diesen Ländern kommen die Kreditnehmer bei Bondora Go & Grow.

 

Die Kreditnehmer kommen zum großen Teil aus Estland (61%), Finnland (33%) und Spanien (6%).

Es handelt sich also nicht um Reste, die Bondora schön verpackt ans Volk bringen will, sondern um echte diversifizierte Kreditportfolios.

 

Besondere Risiken von Bondora Go & Grow bzw. flexiblen Rückkaufgarantien

 

bondora risiken

Bondora Go & Grow hat ganz besondere Risiken, die nicht zu unterschätzen sind.

 

Einen Punkt müssen Investoren immer beachten. Eine Rückkaufgarantie ist zwar immer schön für den Investor und ein toller Service, letztendlich verschleiert sie die Risken aber ein wenig bzw. lagert sie an den Anbieter aus. Man „sieht“ die Risken zwar als Investor selber nicht mehr, sie sind aber weiterhin ab und hängen bei diesem Prinzip stark von der Bonität des Anbieters ab.

Bei Bondora Go & Grow mit der Rückkaufgarantie wird dieser Umstand noch einmal verschärft, da es durch die Flexibilität, die vom Anbieter garantiert wird, auch zu einer Art „Bank Run“ kommen kann. Sollten auf einmal alle Anleger auf die Idee kommen, ihr Geld abzuziehen, könnten diese Unternehmen ins straucheln geraten.

Man sollte also immer darauf achten, bei all den schönen Renditen auch Vorsicht walten zu lassen und immer nur das zu investieren, was man auch ohne Tränen verlieren kann.

Lass uns zum Ende noch einmal die Vor- und Nachteile von Bondora zusammenfassen.

 

Vorteile von Bondora Go & Grow

 

  • Investieren ab 1 Cent
  • 6,75% Zielrendite pro Jahr
  • Geld kann jederzeit ausgezahlt werden
  • Steuervorteil gegenüber herkömmlichen P2P-Kredite
  • große Erfahrung des Anbieters
  • extrem einfach nutzbar
  • kein Wissen vorausgesetzt
  • passiv investieren

 

Nachteile von Bondora Go & Grow

 

  • weiterhin hohes Risiko bei P2P-Krediten
  • Risiken sind versteckt
  • mögliche Auszahlungsverzögerungen
  • 1€ Auszahlungsgebühr

 

Fazit von Bondora Go & Grow – tolles, flexibles Angebot mit gewissen Risiken

 

Insgesamt finde ich das Angebot von Bondora Go & Grow sehr gut. Die Bedienung ist einfach, funktioniert reibungslos und das investieren kann unglaublichs schnell beginnen. Die jährlichen Zinsen von 6,75% sind sehr gut und eine gute Alternative zu herkömmlichen Geldanlagen. Der Steuervorteil macht das Investieren bei Go & Grow noch attraktiver und ist ein erheblicher Vorteil gegenüber normalen P2P-Krediten. Die Flexibilität stich hervor und gibt Go & Grow Tagesgeld-Eigenschaften. Hinzu kommt noch, dass Bondora der wohl älteste P2P-Marktplatz in Kontinental-Europa ist. Bondora verfügt über mehr als 9 Jahre Erfahrung und hat bisher auch immer geliefert. Alles in allem ist das Angebot von Bondora „idiotensicher“ und sehr attraktiv.

Beachten muss man natürlich die Risiken, die bei Bondora Go & Grow beim Anbieter liegen und nicht in Sicht des Anleger, aber weiterhin fortbestehen. Es handelt sich immer noch um P2P-Kredite und damit eine Anlage mit hohem Risiko. Die flexible Buy-Back-Garantie verstärkt das Risiko für den Anbieter noch. Anleger sollten stets nur Geld investieren, was sie schmerzlos verlieren könnten und auf eine ausreichende Portfolio-Diversifizierung über mehrere Anlageklassen hinweg achten.

Kostenlos anmelden