SchufaScoreBeitragsbildGroß2

Die Webseite der Schufa Holding AG.

Der Schufa-Score entscheidet darüber, wie viele Zinsen man für einen Kredit zahlt. Aus diesem Grund möchte ich Ihnen in diesem Artikel einige Tipps geben, wie Sie Ihren Schufa-Score einfach verbessern und viel Geld sparen können.

Die Schufa & der Schufa-Score

Die Schufa ist die wohl größte privatwirtschaftliche Wirtschaftsauskunftei Deutschlands. Sie ist im Besitz von 728 Millionen Einzeldaten zu 66,3 Millionen natürlichen Personen, womit sie zirka drei Viertel aller Deutschen erfasst hat. Der Schufa-Score soll Kreditinstituten und Händlern Auskunft über die Bonität eines Kreditnehmers geben.

Dafür sammelt die Schufa Daten zur Zahlungsfähigkeit von Personen, anhand deren Banken erkennen können, wie hoch das Risiko für einen Kreditausfall ist. Da Banken den Zinssatz eines Kredits immer vom Ausfallrisiko abhängig machen, sind die Daten der Schufa essentiell um einen angemessenen Zinssatz zu finden.

Bei der Schufa gilt: Je höher der Schufa-Score einer Person, desto besser die Bonität, desto weniger Zinsen. Der Basis-Score ist als Wert zwischen 0 und 100 Prozent einsehbar. Der Score basiert auf der von der Schufa gesammelten Daten und wird alle drei Monate aktualisiert. Anhand der Daten werden Sie dabei einer statistischen Vergleichsgruppe zu geordnet.

Eine Prozentzahl von 95 Prozent soll zum Beispiel sagen, dass innerhalb dieser Gruppe statistisch gesehen von 100 Personen 95 zuverlässig ihren Zahlungsverpflichtungen nachkommen. Personen mit einem Schufa-Score von 95 können sich glücklich schätzen, denn dieser Wert gilt als recht hoch. Wie genau sich der Schufa-Score allerdings zusammensetzt, ist ein Betriebsgeheimnis der Schufa.

Wer seinen Schufa-Score verbessert, bevor er einen Kredit aufnimmt, kann am Ende tausende Euros sparen. Crowdlending-Plattformen beziehen ebenfalls den Schufa-Score bei der Berechnung des Zinssatzes mit ein. Bevor Sie also einen Kredit bei auxmoney, Lendico oder Zencap aufnehmen, sollten Sie folgende Tipps befolgen und Ihre Bonität verbessern.

  1. Rechnungen pünktlich bezahlen

Ein einfacher Weg, um den eigenen Schufa-Score zu verbessern bzw. auf hohem Niveau zu halten ist es, alle Rechnungen immer pünktlich zu bezahlen. Die Schufa merkt sich nämlich nicht nur negative Ereignisse, sondern auch positive, wie das pünktliche Bezahlen einer Rechnung. Umgekehrt erhalten Sie natürlich auch schnell eine negativen Eintrag, sollten Sie eine Rechnung nicht pünktlich bezahlt haben.

  1. Kredit ordnungsgemäß zurückzahlen

Ein weiterer effektiver Weg zur Schufa-Score Verbesserung ist das ordnungsgemäße zurückzahlen eines Kredits. Ordnungsgemäß steht dabei für „abbezahlen nach Plan“, also weder zu früh noch zu spät. Wer seine Kredite regelmäßig zu früh tilgt, erhält nämlich auch einen negativen Schufa-Eintrag – wie bei einer verspäteten Zahlung.

Wenn Sie also Ihren Schufa-Score schnell und einfach verbessern wollen, nehmen Sie doch einen kleinen Kredit auf und zahlen Sie Ihn ordnungsgemäß zurück. Dies muss nicht immer ein klassischer Kredit sein. Wenn Sie das gemacht haben, wird sich Ihr Schufa-Score wesentlich verbessern.

  1. Überflüssige Kreditkarten kündigen

Zu viele verschiedene Kreditkarten bei eher geringem Vermögen schaden Ihrem Schufa-Score. Kündigen Sie also alle unnötigen Kreditkarten, um Ihren Schufa-Score zu verbessern. Dadurch verbessern Sie auch die Übersicht über Ihre finanzielle Situation und vermeiden eine Überschuldung.

  1. Mehrfache Kreditanfragen vermeiden

Hier müssen Sie besonders aufpassen, denn viele Bürger wissen über diesen Punkt nicht Bescheid. Wer einen Kredit aufnehmen will, sollte nicht zu viele Angebote von verschiedenen Banken einholen, denn dies verschlechtert Ihren Schufa-Score. Für die Banken bzw. die Schufa ist dies nämlich ein Zeichen dafür, dass Sie bedürftig und eher nicht kreditwürdig sind. Das klingt für die meisten wahrscheinlich komisch, ist aber leider wahr.

Dennoch gibt es einen Trick, wie Sie diese Falle umgehen können. Fragen Sie bei den Banken nach, ob es sich um eine „Anfrage Kredit“ oder eine „Anfrage Kreditkonditionen“ handelt. Nur wenn es sich um eine „Anfrage Kreditkonditionen“ handelt, beeinflusst das eingeholte Angebot Ihren Schufa-Score nicht negativ.

  1. Fehler korrigieren lassen

Einmal pro Jahr dürfen Sie eine kostenloses Schufa-Auskunft bei der Schufa einfordern. Nutzen Sie diese Gelegenheit und schauen Sie nach fehlerhaften Einträgen. Sollten Sie welche vorfinden, lassen Sie diese sofort korrigieren, denn immerhin geht es am Ende um Ihr Geld.

  1. Einen großzügigen Disporahmen einräumen lassen

Was im ersten Moment paradox klingt, ist im Grund logisch. Wer sich von seiner Bank einen besonders großen Dispo-Rahmen hat einräumen lassen, gilt als besonders kreditwürdig. Allerdings nur, wenn Sie davon keinen Gebrauch machen.

Was speichert die Schufa für Daten?

Die Schufa sammelt verschiedenste Daten, an denen man Ihre Bonität festmachen kann. Dazu gehören:

Zum einen Personendaten wie

  • Name
  • Geburtsdatum
  • Geburtsort
  • Anschrift

Zum anderen Finanzmerkmale wie

  • die Anzahl der Konten
  • Kredite
  • Handy- und Leasingverträge
  • unbezahlte Rechnungen
  • Insolvenzen

Interessante Links

 

auxmoney.com - bevor ich zur Bank gehe!
Kostenloser Email-Kurs - Lernen Sie erfolgreich zu investieren!

Kostenloser Email-Kurs - Lernen Sie erfolgreich zu investieren!

 In nur 8 Tagen zum erfolgreichen P2P-Investor werden. Interessiert?

1. Kostenloser eMail-Kurs! Sie erhalten sofortigen Zugang zu unserem P2P-Investor Email-Kurs. Erfahren Sie alles, was man wissen muss, um erfolgreich in P2P-Kredite zu investieren.

2. Regelmäßige Updates! Seien Sie informiert und erhalten Sie unseren Newsletter direkt in Ihr Postfach. Keine wichtigen Entwicklungen verpassen.

3. Kein Spam! Wir versenden keinen Spam und geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter. Abmeldung jederzeit möglich.

Treten Sie jetzt der Lending School Community bei!

Sie haben sich erfolgreich registriert!