Swaper ist ein neuer Kreditmarkplatz für Pay-Day-Loans mit Rückkaufgarantie. Die P2P-Plattform vermittelt wie Twino und ViaInvest kurzfristige Verbraucherkredite.

Der neue Kreditmarktplatz Swaper, wirkt auf den ersten Blick wie eine gute Alternative zu P2P-Plattformen wie Twino, Mintos, Viventor und Viainvest. Ein Besonderheit von Swaper ist das „Loyality-Program“.

Was ist Swaper?

Swaper ist ein lettisches Unternehmen das EU-Anleger mit Kreditnehmer aus mehreren Ländern verbindet. Dabei arbeitet Swaper mit einem Partner zusammen, einem sogenannten „Nicht-Bank-Kreditgeber“. Diese Firma vergibt Kredite, die bei Swaper zum Investieren bereitgestellt werden. Investoren aus der gesamten europäischen Union, können dann Anteile an diesen Kredite erwerben bzw. in diese Kredite investieren.

Für ihre Investition erhalten die Investorenq Zins- und Tilgungszahlungen.

Swaper – ein junger Kreditmarktplatz aus Riga

Swaper ist eine noch junge Crowdlending-Plattform, die erst im Oktober 2016 gegründet wurde. Wie viele andere Kreditmarktplätze auch, kommt sie aus dem Baltikum – nämlich aus Riga in Lettland. Das Unternehmen Swaper selber gehört zur lettischen Wandoo Finance Group, einem Fintech-Konzern der sich auf Prozessautomatisierung bzw. Technologie spezialisiert hat. Die Wandoo Finance Group finanziert alle Kredite, die auf der Swaper-Plattform landen, im Voraus.

DIe Wandoo Finance Group ist international in mehr als 16 Ländern tätig und verkauft mehr als 30 Finanzprodukte. Dabei ist Wandoo Finance nicht nur in Europa tätig, sondern auch in Nordamerika und Asien. Zu den Kunden und Partnern der Wandoo Finance Group, gehören ebenfalls alte Bekannte wie Twino, Creamfinance und die Swedbank Citadele banka.

Beide Unternehmen, Swaper und die Wandoo Finance Group, wurden erst im Jahr 2016 gegründet und sind noch sehr jung. Laut Angaben von Wandoo Finance, wurde das Unternehmen von drei Investoren mit Kapital in Höhe von 14 Mio. Euro ausgestattet, um die Swaper Kredite zu finanzieren. Geschäftsberichte oder dergleichen sind, bedingt durch das junge Alter, noch nicht verfügbar.

Wer kann bei Swaper investieren?

Wer bei Swaper Investieren will, muss entweder eine Person oder ein Unternehmen sein. Alle natürlichen Personen müssen mindestens 18 Jahre alt sein und ein Bankkonto im Europäischen Wirtschaftsraum haben.

Bei Swaper anmelden und Investor werden

Die Anmeldung bei Swaper ist äußert einfach. Man muss lediglich ein paar persönliche Daten wie Name und Adresse angeben und schon kann es losgehen. Bevor man bei Swaper investieren kan, muss man mindestens 10€ auf sein Swaper-Referenzkonto einzahlen. Die Bankdaten für den Swaper Account erhält man sofort nach der Anmeldung in einer E-Mail. Abgewickelt werden alle Zahlungen über die Swedbank.

  1. Registrieren – tragen Sie über die Swaper-Webseite Ihre persönlichen Daten ein und werden Sie ein Swaper Investor.
  2. Überweisen Sie Geld auf Ihren Swaper-Account. Die benötigten Informationen finden Sie in der Willkommensmail.Der Minimalbetrag liegt bei 10€.
  3. Sobald das Geld auf Ihrem Swaper-Account angekommen ist, können Sie anfangen zu Investieren.
  4. Nach dem Investieren, erhalten Sie regelmäßig Zins-und Tilgungszahlungen auf Ihren Swaper-Account überwiesen.

Gibt es Gebühren für Investoren bei Swaper?

Nein, Swaper verlangt keine Gebühren von seinen Investoren. Swaper macht seinen Gewinn aus der Zinsdifferenz zwischen Kreditnehmerzinsen und Anlegerzinsen. Die Gebühren werden also schon vorher mit einberechnet und abgezogen.

In welcher Währung kann ich bei Swaper Investieren?

Investiert wird bei Swaper in Euro. Alle Zahlungen in Fremdwährungen, die auf Ihrem Swaper-Referenzkonto ankommen, werden zum Swedbank-Wechselskurs in Euro umgetauscht.

Wie lange braucht mein Geld, bis es auf meinem Swaper Account eingetroffen ist?

Je nach Bank und eingezahlter Währung, dauert es ein bis zwei Tage, bis das Geld auf Ihrem Swaper-Account eingetroffen ist.

Swaper – Besonderheiten

Eine Besonderheit von Swaper ist, dass die Plattform mit Investoren-Feedback entwickelt wurde. Eine weitere Besonderheit ist das „Loyality“-Programm, das jedem Anleger mit 5.000€ auf dem Anleger-Konto, einen Zinsaufschlag von 2% gewährt. Dadurch ist bei Swaper ein Gesamtzinssatz/Rendite von maximal 14% möglich. Investieren kann man bei Swaper ab 10€ pro Kreditprojekt.

Auf diese Weise, hebt sich Swaper wenigstens ein wenig von Mitkonkurrenten wie Mintos, Viainvest, Twino oder Viventor ab. Wie die anderen Kreditmarktplätze, bietet Swaper ein Rückkaufgarantie für 30-Tage überfällige Kredite. Viele P2P-Anleger investieren mittlerweile nur noch in Kredite mit Buy-Back-Garantie, vor allem, wenn diese bereits nach 30 Tagen greift.

Welche Rendite bietet mir Swaper?

Die Renditen bei Swaper liegen bei durchschnittlich 12%. Wie bereits erwähnt, erhalten Anleger die mehr als 5.000€ auf Ihren Swaper-Account einzahlen, einen Zinsbonus von 2% auf das gesamte Investment-Portfolio. Dadurch kann die maximal Rendite bei Swaper auf 14% steigen.

Kann ich bei Swaper automatisch anlegen?

Swaper bietet glücklicherweise einen Portfolio-Builder an, so dass man automatisch in ausgewählte Kredite investieren lassen kann. Für alle Investoren, die ein wirklich passives Einkommen generieren wollen, ist diese Funktion ein Muss. Zwar kann man auch manuell und individuell in einzelne Kreditprojekte investieren, doch kostet dies sehr viel Zeit.

Ein Portfolio-Builder ist für all jene geeignet, die sich nicht täglich mit Ihrem P2P-Investment beschäftigen wollen. Dabei wird es sich um den Großteil der Investoren handeln.

Was passiert, wenn ein Kreditnehmer bei Swaper seine Raten nicht zahlt?

Swaper kauft alle Kredite, die mehr als 30 Tage überfällig sind, von Ihnen zurück. Das Unternehmen kümmert sich dann selber um den Inkassoprozess.

Muss ich meine Zinseinkünfte bei Swaper versteuern?

Zinseinnahmen müssen, wie bei allen anderen Anbietern auch, im Heimatland des Investoren versteuert werden. Dies geschieht in Deutschland über die 25% Kapitalertragssteuer, die auf die erhaltenen Zinsen gezahlt werden müssen. Verluste können nicht gegengerechnet werden, was mit 100% Rückkaufgarantie aber nicht weiter schlimm ist.

Wie sicher ist die P2P-Plattform Swaper?

Wie sicher oder unsicher Swaper ist, lässt sich leider kaum beantworten. Fest steht nur, dass die Plattform und die dahinter stehende Wandoo Finance Group noch sehr jung sind. Für die Firmen liegen also noch keine richtigen Erfahrungswerte vor.

Allerdings bietet Swaper seinen Investoren natürlich eine gewisse Sicherheit durch die 100%-Rückkaufgarantie. Solange Swaper über ausreichend Kapital verfügt, sind die Anleger sicher. Trotzdem sollte man klein anfangen und sich vorsichtig an die neue P2P-Plattform heranstasten. Man kann nie Wissen, wie die finanzielle Situation hinter den Kulissen aussieht.

Letztendlich, kann es bei einer Firmenpleite immer passieren, dass ein Kreditmarktplatz die Rückkaufgarantie nicht mehr bedienen kann.

Wie werde ich Teil des Loyality-Programms?

Wer die 2% extra Zinsen für das Loyality-Programm haben will, der hat 3 Möglichkeiten den VIP-Status zu erreichen.

  • Sie sind ein „aktiver“ Investor auf der Plattform (was auch immer das heißen mag)
  • Sie Investieren mehr als 5.000€ bei Swaper
  • Sie haben bei der Beta geholfen oder geben regelmäßig Feedback, um die Plattform zu verbessern.

Auf jeden Fall eine schöne Idee und natürlich finanziell attraktiv, wenn man 2% einfach geschenkt bekommt.

Fazit:

Swaper ist ein nette Ergänzung, zu den anderen baltischen Kreditmarktplätzen. Der Marktplatz bietet von Anfang an, alle wichtigen Funktionen an und wartet mit einfach Prozessen auf. Damit ist Swaper eine gute Ergänzung zu Kreditmarktplätzen wie Mintos, Twino, Viventor oder Viainvest.

Insgesamt lässt sich alles sehr intuitiv bedienen und wer die anderen Kreditmarktplätze aus dem Baltikum schon kennt, der wird sich hier schnell zurechtfinden. Die P2P-Plattform Swaper ähnelt auf jeden Fall sehr seinen Mitkonkurrenten – was aber nicht weiter schlimm ist, sondern die Orientierung eher vereinfacht. Es ist schön zu sehen, dass es mittlerweile einen gewissen Standard bei den Crowdlending-Plattformen gibt.

Funding Circle - Jetzt Geld anlegen!
Kostenloser Email-Kurs - Lernen Sie erfolgreich zu investieren!

Kostenloser Email-Kurs - Lernen Sie erfolgreich zu investieren!

 In nur 8 Tagen zum erfolgreichen P2P-Investor werden. Interessiert?

1. Kostenloser eMail-Kurs! Sie erhalten sofortigen Zugang zu unserem P2P-Investor Email-Kurs. Erfahren Sie alles, was man wissen muss, um erfolgreich in P2P-Kredite zu investieren.

2. Regelmäßige Updates! Seien Sie informiert und erhalten Sie unseren Newsletter direkt in Ihr Postfach. Keine wichtigen Entwicklungen verpassen.

3. Kein Spam! Wir versenden keinen Spam und geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter. Abmeldung jederzeit möglich.

Treten Sie jetzt der Lending School Community bei!

Sie haben sich erfolgreich registriert!