Das Crowdlending ist eine recht neue Anlageklasse, die viele Vorteile bietet. Doch wie jede Anlageklasse, bringt auch das Crowdlending spezifische Gefahren mit sich. In diesem Artikel, möchte ich Ihnen einen Überblick über die potentiellen Risiken beim Crowdlending bieten.

1. Ungenügende Diversifikation

Eine ungenügende Diversifikation des Kreditportfolios ist ein Garant für schlechte Erfahrungen mit Crowdlending. Wer sein Geld in wenige Kreditprojekte steckt, anstatt es gleichmäßig auf viele verschiedene Kreditprojekte zu verteilen, wird früher oder später einen Verlust durch Kreditausfälle erzielen.

Ich empfehle, mindestens verschiedene100 Kreditprojekte im Portfolio zu haben. Beim Crowdlending lässt sich grundsätzlich sagen: Je mehr Diversifikation, desto besser.

2. Fehlerhaftes Rating durch den Kreditmarktplatz

Ein weitere Gefahr beim Crowdlending ist es, wenn ein Kreditmarktplatz Fehler bei der Bonitäts-Einschätzung eines Kreditnehmers macht. Alle Anleger auf Kreditmarktplätzen sind darauf angewiesen, dass die angezeigten Risikoklassen der Kreditprojekte korrekt sind, und Zinsen und Ausfallwahrscheinlichkeit eines Kredits im richtigen Verhältnis stehen.

Die Zinsen eines Kredits bestimmen sich immer nach dem Ausfallrisiko. Je höher das Risiko eines Kreditausfalls ist, desto mehr Zinsen muss der Kreditnehmer zahlen- und umgekehrt. Deshalb sollte man sich als Anleger auch nicht nur an den Nominalzinsen eines Kredits orientieren, denn mehr Zinsen bedeuten gleichzeitig auch mehr kommende Kreditausfälle.

3. Die Plattform kann den Betrieb nicht mehr aufrecht erhalten

Wie bei anderen Unternehmen auch, besteht bei einem Kreditmarktplatz das Risiko einer Insolvenz bzw. eine Geschäftsaufgabe. Viele Kreditmarktplätze verfügen über externe Partner, die im Falle einer Insolvenz die Kredite bis zum Ende der Laufzeit abwickeln. Trotzdem besteht immer die Gefahr, dass im Falle einer Insolvenz, der Betrieb nicht mehr aufrecht erhalten werden kann.

4. Wirtschaftskrisen

Eine Geldanlage ist immer auch konjunkturellen Risiken ausgesetzt. Dies gilt auch für P2P-Kredite. Die bisherigen Erfahrungen haben gezeigt, dass Kreditmarktplätze auch in schwierigen Zeiten überleben können und gleichzeitig ihren Anlegern weiterhin positive Rendite b­­­ieten. Allerdings besteht immer die Gefahr, dass sich die Wirtschaftslage innerhalb eines Landes oder international dauerhaft verschlechtert. In diesem Fall würde wahrscheinlich die Zahlungsfähigkeit der Kreditnehmer abnehmen, was zu hohen Kreditausfallquoten führen könnte.

5. Veränderte Gesetzeslage

Anpassungen der Gesetze, z.B. im Bereich Steuern, könnten eine Anlage in P2P-Kredite unprofitabel machen. Da die Kredite beim Crowdlending oft bis zu 5 Jahren laufen, lassen sie sich nicht einfach liquideren und man bleibt vorerst an seine Anlage gebunden. Möglicherweise könnte man bei Verfügbarkeit eines Zweitmarktes die Kreditanteile noch veräußern, allerdings kann es dann sein, dass diese keiner mehr kaufen will.

6. Wechselkursrisiko

Investiert man mit ausländischen Währungen in P2P-Kredite, besteht immer ein Wechselkursrisiko. Dies könnte einem zum Beispiel bei britischen Crowdlending-Krediten passieren.

7. Betrug

Es kommt sicherlich immer mal wieder vor, dass Kreditnehmer mit betrügerischen Absichten Kreditmarktplätze nutzen wollen. Hier ist eine sorgfältige Selektion der Kreditnehmer durch die Kreditmarktplätze essentiell.

Allerdings kann es auch vorkommen, dass ein Kreditmarktplatz unsauber Geschäfte betreibt. Ein Beispiel hierfür wäre die schwedische Kreditplattform Trustbuddy, die Gelder von Anlegern für fremde Zwecke missbrauchte und nicht nach Vereinbarung handelte.

P2P-Lending/Crowdlending ist eine profitable und interessante Anlageklasse, allerdings sollte man sich auch der Gefahren bewusst sein. Wie bei jeder Geldanlage sollte man immer genau hinschauen, bevor man sein Kapital bindet.

Weitere Informationen und Artikel

auxmoney.com - bevor ich zur Bank gehe!
Kostenloser Email-Kurs - Lernen Sie erfolgreich zu investieren!

Kostenloser Email-Kurs - Lernen Sie erfolgreich zu investieren!

 In nur 8 Tagen zum erfolgreichen P2P-Investor werden. Interessiert?

1. Kostenloser eMail-Kurs! Sie erhalten sofortigen Zugang zu unserem P2P-Investor Email-Kurs. Erfahren Sie alles, was man wissen muss, um erfolgreich in P2P-Kredite zu investieren.

2. Regelmäßige Updates! Seien Sie informiert und erhalten Sie unseren Newsletter direkt in Ihr Postfach. Keine wichtigen Entwicklungen verpassen.

3. Kein Spam! Wir versenden keinen Spam und geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter. Abmeldung jederzeit möglich.

Treten Sie jetzt der Lending School Community bei!

Sie haben sich erfolgreich registriert!