Der singapurische Kreditmarktplatz MoolahSense hat die Freigabe von der Monetary Authority of Singapore (MAS) bekommen und ist bereit für den Start. Damit ist MoolahSense der erste Kreditmarktplatz in Singapur.

Während in der westlichen Hemisphäre Kreditmarktplätze schon recht verbreitet sind, gibt es in den meisten Ländern keine Möglichkeit in Kredite zu investieren. Zu diesen gehörte bis jetzt auch Singapur. Das wollen die beiden Gründer Lawrence Yong und Chung Wei Tuck jetzt ändern. Beide verfügen über mehr als 10 Jahre Erfahrung im Finanzbereich und wollen mit ihrer Crowdlending-Plattform Unternehmen beim Wachsen helfen und Anlegern eine alternative Anlageklasse bieten.

Das Kreditangebot richtet sich an kleine-und mittelständische Unternehmen. Der minimale Kreditbetrag liegt bei $100,000. Anleger können ab $1,000 investieren. Nur Unternehmen und Investoren mit Wohnsitz in Singapur können auf der Plattform investieren.

Bei MoolahSense erstellen Kreditnehmer, wie es üblich ist, ein Kreditprojekt, das dann innerhalb von 30 Tagen finanziert werden muss. Anders als bei Lending Club oder Zencap, bestimmt hier nicht der Kreditmarktplatz den Zinssatz. Jeder Investor gibt innerhalb eines bestimmten Zeitraumes ein Gebot ab. Das niedrigste Gebot wird dem Kreditnehmer vorgeschlagen. Akzeptiert der Investor, ist der Zinssatz auf dieser Höhe festgelegt. Die Auktion ist damit vorbei und von diesem Punkt an, wird der Zinssatz sich nicht mehr verändern. Alle Anleger können also nur noch zu diesem Zinssatz Geld verleihen.

Anleger haben zwar die Möglichkeit, in direkten Kontakt mit den Unternehmen zu treten. Trotzdem sehe ich ein Auktionsmodell als eher problematisch an. Es ist höchst wahrscheinlich, dass die Zinssätze oft nicht im richtigen Verhältnis zu den Ausfallraten stehen. Außerdem besteht die Gefahr, das zu niedrige Gebote die Investition unattraktiv machen. Gut für die Plattform wäre es sicherlich, wenn versierte Investoren ihre Analysen im MoolahSense Online-Forum publik machen. Ob die Analyse und richtige Einordnung der Investitionen aber allein durch den Community-Faktor gestemmt werden kann, ist abzuwarten. Als Hilfe stehen den Anleger allerdings mehrere Indikatoren zur Verfügung, zum einen die Moolahperi Social Indikatoren und die Moolahcore Financial Indikatoren. Der Zinssatz wird letztendlich jedoch vom niedrigsten Gebot bestimmt.

Trotzdem ist das Entstehen einer ersten Crowdlending-Plattform in Singapur ein großer Schritt für die dortige Crowdfunding-Branche. und Singapur sicherlich ein guter Ort für Finanzgeschäfte. Sicherlich werden bald weitere Unternehmen folgen, die durch den Start des Kreditmarktplatzes angespornt wurden.

Eine Infografik von MoolahSense, die erklärt, wie der Marktplatz funktioniert.

Eine Infografik von MoolahSense, die erklärt, wie der Marktplatz funktioniert. (Quelle: MoolahSense)

Kostenloser Email-Kurs - Lernen Sie erfolgreich zu investieren!

Kostenloser Email-Kurs - Lernen Sie erfolgreich zu investieren!

 In nur 8 Tagen zum erfolgreichen P2P-Investor werden. Interessiert?

1. Kostenloser eMail-Kurs! Sie erhalten sofortigen Zugang zu unserem P2P-Investor Email-Kurs. Erfahren Sie alles, was man wissen muss, um erfolgreich in P2P-Kredite zu investieren.

2. Regelmäßige Updates! Seien Sie informiert und erhalten Sie unseren Newsletter direkt in Ihr Postfach. Keine wichtigen Entwicklungen verpassen.

3. Kein Spam! Wir versenden keinen Spam und geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter. Abmeldung jederzeit möglich.

Treten Sie jetzt der Lending School Community bei!

Sie haben sich erfolgreich registriert!