Lendico ist seit Dezember 2013 am deutschen Markt.  Das Konzept der P2P-Kredite konnte mich als Hobby-Anleger sofort begeistern. Nach einigen Monaten des Sparens, tätigte ich dann im Mai 2014 meine ersten Investments. Jetzt möchte ich gerne berichten, welche Erfahrungen ich in den ersten Monaten gemacht habe und welche Strategie ich beim Investieren verfolge.

Update: Hier der Link zum aktuellen Stand meines Lendico Portfolios (Juli 2015)

Die Strategie

Mein Plan ist es, mit 2.500€ ein Kreditportfolio aus 100 Krediten zusammen zu stellen (25€ pro Projekt). Dabei konzentriere ich mich vor allem auf Kredite der Zinsklassen „D“ und „E“. Daten des amerikanischen Kreditmarktplatzes Lending Club haben gezeigt, dass Anleger, die nur diese Kredite im Portfolio haben, durchschnittlich die höchsten Renditen erzielen. Zwar unterliegen diese Portfolios auch größeren Schwankungen durch mehr Ausfälle, am Ende jedoch hatten Investoren, die nur in diese Kreditklassen investierten, die höchsten Renditen zu verzeichnen. Im Selbstversuch möchte ich testen, ob das bei Lendico in Deutschland genauso funktioniert.

Bei der Auswahl der Kreditprojekte achte ich aber auch noch auf einige andere Faktoren.  Zum einen wäre da der Schufa-Score, der bei potenziellen Kreditnehmern nicht allzu weit unter 9000 Punkten liegen sollte.  Ein weiterer wichtiger Faktor ist das Verhältnis von monatlicher Kreditrate und ein verfügbarem Einkommen. Maximal 20% – 25% sollte die monatliche Rate vom monatlichen Einkommen aufzehren. Auch das Alter sollte man berücksichtigen. Studien wie der Schufa-Kredit-Kompass stellten fest, dass die Zahlungsmoral mit dem Alter steigt.  Wer also nur in ältere Kreditnehmer investiert (am besten verheiratet), hat ggf. einen kleinen Vorteil gegenüber Investoren, die jedem einen Kredit geben.

Meine Ziel-Rendite liegt zwischen 8% -11% und ist abhängig von der Anzahl der Ausfälle.

Momentaner Stand

Bisher waren meine Erfahrungen mit dem Kreditmarktplatz Lendico sehr gut. Die Registrierung war einfach und kostenfrei, außerdem ist das Prinzip eigentlich recht leicht verständlich. Durch die Kreditklassen weiß man genau, wie das Chancen/RisikoVerhältnis eines Kredits ist. Das „Anleger-Dashboard“ wurde außerdem in den letzten Monaten mehrmals überarbeitet, so dass man heute schon viele mehr Informationen erhält, als es noch zu Anfang der Fall war. Auch die Übersichtlichkeit wurde dadurch verbessert. Gut gefallen hat mir auch, das Lendico auf die Verbesserungsvorschläge seiner Nutzer eingegangen ist (z.B. aus Internet-Foren).

Angelegt habe ich bisher 1000€ Euro in 40 Projekten. In Zukunft möchte ich auch noch die restlichen 1500€ in Kreditprojekte investieren. Ein Punkt, den man bei Lendico noch verbessern könnte, ist die Anzahl der Kreditprojekte. Momentan sind meistens um die 25-40 Kreditprojekte gleichzeitig auf dem Marktplatz online. Zu Spitzenzeiten waren es rund 70 Kreditprojekte. Für Anleger die nur in bestimmte Klassen investieren (me), kann es ggf. etwas länger dauern bis das gesamte Geld investiert ist. (Update 28.03.2015: Mittlerweile ist dies kein Problem mehr, denn meist sind über 100 Kreditprojekte auf der Plattform)

Die manchmal nicht allzu große Auswahl an Kreditprojekten hat sicherlich mit dem geringen Alter und der strengen Selektion des Kreditmarktplatzes zu tun. Bisher gab es noch keine Kreditausfälle und ich erhielt alle Zahlungen stets pünktlich.

Momentan liegt meine Rendite bei 8,48%. Sie wird in den nächsten Monaten aber noch steigen, wenn ich in mehr Kreditprojekte der Klassen „D“ und „E“ investiert habe. Ein wichtiger Punkt, den Kreditnehmer beachten sollten ist, dass die anfängliche Rendite im Verlauf der Jahre ein paar Prozente verlieren könnte. Dies hat damit zu tun das erste Ausfälle erst nach einiger Zeit oder sogar Jahren auftreten.

Man sollte also nicht gleich in Euphorie verfallen, wenn man eine Traum-Rendite von 14,25%, ab dem ersten Monat angezeigt bekommt. Dieser Wert wird mit den ersten Ausfällen sinken. Allerdings kann es auch passieren, dass es gar keine Ausfälle geben wird. In diesem Fall bliebe die Rendite über den gesamten Zeitraum stabil.

Grundsätzlich gilt: Je mehr man in Kredite der risikoarmen Klassen „A“ und „B“ investiert, desto weniger Schwankungen seines Portfolios muss man ertragen. Wem es also Unbehagen bereitet, wenn das Portfolio mal auf Achterbahn-Fahrt geht, der sollte lieber in besonders sichere Kredite der Kreditklassen „A“ und „B“ investieren. Hier erhält man eine sichere und stabile Verzinsung von rund 3% bis 5%.

Wer nur in diese Art von Kredite investiert, kann ruhig ein Portfolio mit nur 40 statt 100 Kreditprojekten aufbauen (wg. Diversifikation).

Übersicht meines Kreditportfolios

Übersicht meines Kreditportfolios

 

Fazit

Lendico macht einen guten Eindruck und überzeugt durch einfache Bedienbarkeit und hohe Kreditqualität. Das erfolgreiche Investieren ist auch Laien möglich. Hier kann man seinen Traum von der eigenen kleinen Bank wirklich ausleben – und dabei auch noch gut verdienen.

Ich hoffe auch in Zukunft weiterhin bei Lendico investieren zu können. P2P-Kredite sind mittlerweile meine bevorzugte Anlageklasse. Besonders gut gefällt mir neben der hohen Rendite auch die Berechenbarkeit des Investments. Bei P2P-Krediten kann man immer recht genau prognostizieren, wie viel Renditen man erzielen wird. Während man sich bei den meisten Investments zwischen Rendite und Sicherheit entscheiden muss, findet man hier einen guten Kompromiss.

Funding Circle - Jetzt Geld anlegen!
Kostenloser Email-Kurs - Lernen Sie erfolgreich zu investieren!

Kostenloser Email-Kurs - Lernen Sie erfolgreich zu investieren!

 In nur 8 Tagen zum erfolgreichen P2P-Investor werden. Interessiert?

1. Kostenloser eMail-Kurs! Sie erhalten sofortigen Zugang zu unserem P2P-Investor Email-Kurs. Erfahren Sie alles, was man wissen muss, um erfolgreich in P2P-Kredite zu investieren.

2. Regelmäßige Updates! Seien Sie informiert und erhalten Sie unseren Newsletter direkt in Ihr Postfach. Keine wichtigen Entwicklungen verpassen.

3. Kein Spam! Wir versenden keinen Spam und geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter. Abmeldung jederzeit möglich.

Treten Sie jetzt der Lending School Community bei!

Sie haben sich erfolgreich registriert!