AAEAAQAAAAAAAAKhAAAAJDA5YThjYWRmLTQyMDgtNDcwZS1iYTRmLTVmYmU4OGExNDhhOQ

Gründer & CEO von kapilendo – Finanzexperte Christopher Grätz

kapilendo ist ein deutscher Kreditmarktplatz, auf dem Kredite für kleine und mittelständische Unternehmen vermittelt werden. Private Investoren haben gleichzeitig die Möglichkeit, direkt in den deutschen Mittelstand zu investieren. Einer der Gründer ist der Finanzexperte Christopher Grätz, den ich vor wenigen Tagen interviewen durfte.

Oskar Streiter: Was macht kapilendo?

Christopher Grätz: Unser Online-Kreditmarktplatz eröffnet kleinen und mittelständischen Unternehmen eine schnelle, unbürokratische und günstige Finanzierungsmöglichkeit durch private Anleger. Denn obwohl vor allem die kleinen und mittleren Unternehmen der Wachstumsmotor unserer Wirtschaft sind, ist für sie der Zugang zu Krediten bei klassischen Banken oft eine Herausforderung – insbesondere im Vergleich zu Großkonzernen. Bei kapilendo steht der deutsche Mittelstand im Mittelpunkt und erfährt die Wertschätzung, die ihm gebührt. Der Privatanleger erhält über kapilendo eine ganz neue Möglichkeit der Geldanlage: Transparent und renditestark können Privatanleger an den Erfolgsgeschichten im deutschen Mittelstand teilhaben.

Wer steckt hinter kapilendo?

Christopher Grätz: Die kapilendo ist das jüngste Unternehmen der Comvest Holding GmbH aus Berlin. Unter dem Dach der Comvest Holding vereinen wir eine 15jährige Erfahrung im Bereich der klassischen Finanzdienstleistung, kombiniert mit neuen Entwicklungen im Fintech-Sektor.

Das kapilendo-Team eint aber nicht nur das Finanzwissen. Viel mehr noch verbindet uns die Idee eines Online-Kreditmartktplatzes, der die Geldanlage für Privatanleger wieder transparent und einfach macht und kleineren und mittelständischen Unternehmen eine unbürokratische Finanzierungsmöglichkeit schafft.

Warum sollten Unternehmen Kapital über kapilendo beschaffen, anstatt zur Bank zu gehen?

Christopher Grätz: Viele deutsche Mittelständler leisten weit mehr als sie denken. Deshalb rücken wir genau diese Unternehmen und ihr Projekt auf unserer Kreditmarktplattform in den Fokus. Neben der einfachen, schnellen und unbürokratischen Finanzierung und der interessanten Möglichkeit, seinen Finanzierungsmix zu erweitern, erhält der Unternehmer bei kapilendo darüber hinaus ein umfangreiches Service-Paket. Mit der Unterstützung unserer individuellen Kundenbetreuung sorgen wir dafür, dass sich der Mittelständler mit seinem Kreditprojekt einer breiten Öffentlichkeit professionell präsentieren kann. Dazu gehört ein Unternehmensfilm, bei dem die besondere Geschäftsidee des Unternehmens herausgearbeitet und dargestellt wird. Kurz gesagt – ein Kredit mit zusätzlichem digitalem Marketing, bei dem das Feedback der Crowd einem viralem Marketingtest gleichkommt.

Für jeden Kreditnehmer einen kostenlosen Unternehmensfilm. Wie hoch ist der Arbeitsaufwand und kostet Euch das nicht viel Geld?

Christopher Grätz: Für uns steht zunächst ganz klar im Vordergrund, dass wir mit unserer Plattform ein herausragendes Produkt anbieten, dass einen besonderen Spirit kreiert und den Kunden begeistert. Wir produzieren die Videos in einem speziellen kapilendo-Style, mit dem wir für unsere Anleger eine einheitliche Erfahrung bei der Präsentation der Kreditprojekte gewährleisten. Wir sind davon überzeugt, dass es in der aktuellen Phase absolut Sinn macht, diesen Service kostenlos anzubieten.

Was machen die Banken Eurer Meinung nach falsch? Welche Nachteile haben Sie?

Christopher Grätz: Wir stellen gar nicht die These auf, dass die Banken besonders viele Fehler machen. Der Digitalisierungstrend hat schon in vielen anderen Branchen aufgezeigt, dass es für etablierte Unternehmen nahezu unmöglich ist, die eigenen Marktanteile vollständig zu erhalten. Aus Sicht der Banken ist es sicher richtig, das bestehende Geschäftsmodell weiter zu verfolgen und sich gleichzeitig vergleichsweise langsam in Richtung Digitalisierung zu bewegen. Banken haben einfach den Nachteil, dass sie beispielsweise die über Jahre gewachsenen IT-Prozesse in der Bank nicht einfach in die Luft sprengen können. Das schafft automatisch enorme Chancen für neue Player, die quasi auf der grünen Wiese starten und mit vollständig digitalisierten Modellen an den Start gehen. 

Wie wollt Ihr gegen Konkurrenz wie auxmoney oder Rocket Internet mit Zencap und Lendico bestehen? Immerhin haben die sehr viel Kapital zur Verfügung und bereits eine große Nutzerbasis aufgebaut.

Christopher Grätz: Wenn man sich das aktuelle Transaktionsvolumen im Crowdlending-Sektor anschaut, sieht man schnell, dass der Markt noch absolut in den Kinderschuhen steckt. Vor diesem Hintergrund gibt es bis dato noch keinen Anbieter, der eine wirklich relevante Größe erreicht hat. Uns beschäftigt daher im Augenblick nicht der Wettbewerb der Plattformen untereinander. Vielmehr glauben wir, dass ein größeres Angebot an Plattformen dazu beiträgt, dass enorme Potential für Crowdlending in Deutschland schneller zu heben. Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung im Finanzmarkt sowie der Möglichkeit u.a. auf die Anlegerbasis der Comvest-Gruppe und der Fidor Bank zugreifen zu können, wird kapilendo dann ganz sicher einer der großen Profiteure des wachsenden Crowdlending-Marktes in Deutschland sein.

Wie unterscheidet sich Euer Kredit-Scoring vom Scoring der Banken?

Christopher Grätz: Unser Kreditprüfungsprozess erfüllt die gleichen hohen Qualitätsstandards wie die eines Bankprozesses. Neben den eigenständig erhobenen und ausgewerteten Informationen arbeiten wir zusätzlich mit renommierten Partnern wie Creditreform und der KFM Deutsche Mittelstand AG.

Was passiert, wenn kapilendo insolvent sein sollte? Habt Ihr einen Abwicklungsprozess für noch weiter laufende Kredite?

Christopher Grätz: Eine Insolvenz der kapilendo AG hat keine negativen Folgen für unsere Anleger oder Kreditnehmer. Die Rückzahlungsraten eines Kreditprojektes werden nicht durch kapilendo, sondern durch den Unternehmer, also den Kreditnehmer eines Projektes gezahlt. Sollte die kapilendo AG aus dem Marktgeschehen ausscheiden wird unser Bankpartner, die Fidor Bank AG in München, mit der vollumfänglichen Abwicklung der laufenden Kreditprojekte betraut. Es besteht für den Anleger kein Risiko, dass durch den Unternehmer gezahlte Raten nicht bei ihm ankommen.

Habt Ihr konkrete Wünsche an die Politik?

Christopher Grätz: Crowdlending ist die logische Antwort auf die Fehlentwicklungen, die zur Finanzkrise 2008 geführt haben. Sparguthaben kann zum Nutzen der gesamten Volkswirtschaft direkt in den deutschen Mittelstand gelenkt werden. Der Anleger weiß genau, worin er sein Geld investiert. Fälle, wie sie in der Vergangenheit vorgekommen sind, bei denen Sparguthaben ohne Wissen der Sparer von ihren Banken beispielsweise in amerikanische Schrottimmobilien investiert wurden, sind bei Crowdlending nicht möglich. Diese Transparenz ist genau das, was der Gesetzgeber sich wünscht und sollte daher im Interesse aller gefördert werden.

 

Weitere interessante Links:

 

Kostenloser Email-Kurs - Lernen Sie erfolgreich zu investieren!

Kostenloser Email-Kurs - Lernen Sie erfolgreich zu investieren!

 In nur 8 Tagen zum erfolgreichen P2P-Investor werden. Interessiert?

1. Kostenloser eMail-Kurs! Sie erhalten sofortigen Zugang zu unserem P2P-Investor Email-Kurs. Erfahren Sie alles, was man wissen muss, um erfolgreich in P2P-Kredite zu investieren.

2. Regelmäßige Updates! Seien Sie informiert und erhalten Sie unseren Newsletter direkt in Ihr Postfach. Keine wichtigen Entwicklungen verpassen.

3. Kein Spam! Wir versenden keinen Spam und geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter. Abmeldung jederzeit möglich.

Treten Sie jetzt der Lending School Community bei!

Sie haben sich erfolgreich registriert!