Täglich treffen zahlreiche Neuigkeiten aus der Crowdlending-Branche ein. Wir haben für Sie die Meldungen der letzten Tage zusammengefasst.

Mintos stellt weiteren Kreditpartner vor – bietet jetzt Kornkredite

agrocredit-mintos

Die international tätige Crowdlending-Plattform Mintos, begrüßt einen weiteren neuen Partner in ihrem Nicht-Banken-Kreditgeber-Netzwerk. AgroCredit heißt der neueste Partner, der Darlehen an lettische Bauern vermittelt. Gemeinsam wollen Mintos und AgroCredit, den Zugang zu Krediten für die Landwirtschaft Lettlands verbessern.

Zu den Kunden von AgroCredit gehören vornehmlich Getreidebauern, die Finanzierung für landwirtschaftliche Rohmaterialien benötigen. Zu diesen Rohmaterialien gehören Samen, Dünger, Chemikalien und Treibstoff. Als Kreditsicherheit dienen für AgroCredit zukünftige Getreideverkaufsverträge. Die Kredite von AgroCredit laufen immer bis zur Ernte. Sobald ein Bauern das Getreide ausgeliefert hat, erhalten die Kreditgeber Ihre Gelder zurück und die Rückzahlung des Kredits ist beendet.

Die bei Mintos angebotenen AgroCredit-Kredite liegen zwischen 5.000 und 100.000 EUR. Der Rückzahlungstermin ist immer am Ende der Saison, zum Beispiel im Herbst eines Jahres. Gelegentlich gibt es auch Ausnahmen, bei denen langfristige Kredite mit einen Tilgungsdauer von 5 Jahren vergeben werden. Das Risiko der Bauernkredite wird laut Mintos als relativ gering eingeschätzt, da die Kredite mit den Getreidelieferverträgen abgesichert sind. Die zu erwartende, durchschnittliche Jahresrendite liegt laut Mintos bei 7-8%.

Zu den Kunden von AgroCredit gehören kleine und mittelgroße Bauernhöfe und Agrarunternehmen, die gemeinsam mehrere tausend Hektar Landwirtschaftsfläche bearbeiten und verwalten. Tausende Bauern aus Lettland haben bereits einen Kredit bei AgroCredit aufgenommen. 20 Millionen EUR wurden seit dem Start im Jahr 2011 an lettische Bauern verliehen.

In Lettland gehört die Landwirtschaft zu einem wichtigen Wirtschaftszweige der Exportindustrie. 2015 wurden in Lettlands ingesamt 3 Millionen Tonnen Getreide geerntet. Laut eigenen Angaben läuft das Geschäft gut und bisher musste AgroCredit noch keinen Kredit abschreiben.

Um die Rückzahlungsfähigkeit eines lettischen Landwirts einschätzen zu können, analysiert AgroCredit die Arbeit der vergangenen Jahre. Dabei werden finanzielle Indikatoren, Umsätze, vorherige Ernterträge und voraussichtliche Ernteerträge mit einbezogen.

AgroCredit erweitert das Angebot der Crowdlending-Plattform Mintos um eine weitere interessante Kreditklasse, die sicherlich allein wegen des Verwendungszweckes, bei viele Anlegern Anklang finden wird.

Crosslend  – Geschäftsmodell-Schwenk auf Infrastruktur-Dienstleistungen und Kooperation mit Banken

crosslend-geschäftsmodell

Der Kreditmarktplatz Crosslend positioniert sich neu. Die Crowdlending-Plattform für Privatkredite, will in Zukunft seine Infrastruktur Banken, Versicherern und anderen Crowdlending-Plattformen anbieten. Dadurch sollen die verschiedenen Anbieter besser vernetzt und das Crowdlending in Europa vorangetrieben werden.

Crosslend will es Banken und Investoren ermöglichen, in Kredite anderer Institute zu investieren, um eine optimale Ressourcennutzung zu ermöglichen. Dadurch sollen Privatkunden und Mittelstand in Europa, einen verbesserten Zugang zu Privatkrediten und Unternehmenskrediten erhalten.

Laut Crosslend ist aktuell vor allem der Mittelstand in Europa unterfinanziert. Viele Banken machen es Unternehmen schwer, einen geeigneten Kredite zu erhalten. Was natürlich auch seine guten Seiten hat, sorgt dafür, dass wichtige Wachstumspotentiale für Europa nicht genutzt werden können. Zusätzlich spezialisieren sich viele Banken auf besondere Bereiche, und haben kein finanzielles Interesse daran, kleine Unternehmenskredite an Mittelständler zu vergeben. So kann es passieren, dass Mittelständler auch aus strategischen keinen Kredit erhalten.

Durch eine EU-vernetzte Infrastruktur, will Crosslend den Kapitalfluss zwischen den Institutionen in Europa verbessern. Denn was für eine Bank aus Deutschland, möglicherweise ein unattraktives Geschäfts sein mag, kann für die lettische Bank nebenan wiederum das letzte fehlende Puzzleteil im optimalen Kreditportfolio sein.

Genau hier setzt Crosslend an:

Die Vermittlung sowie Risikoanalyse von Kreditgebern und Kreditnehmern auf europäischer Ebene wird von Crosslend durchgeführt. Dabei werden Kreditnehmer mit Investoren abgeglichen und passende Geschäftspartner zusammengeführt. Crosslend findet also europaweit passende Kreditnehmer für Investoren, die in Kredite investieren möchten (Banken, Versichrungen, Private etc.).

Sobald ein Kreditantrag realisiert werden kann, wandelt Crosslend den Kredit in eine handelbare Anleihe um und gibt diese als Wertpapier mit eigener ISIN-Nummer aus. Dadurch erhalten Investoren wie Pensions-Fonds, Vermögensverwalter und Versicherer leichten Zugang zu der attraktiven Anlageklasse der Privatkredite.

Somit erlaubt Crosslend, im Sinne der Kapitalmarktunion, dass mehr Geld zur Verfügung gestellt werden kann, Banken europaweit ihre Risiken besser managen und ihre Profitabilität steigern können. Trotzdem wird die Beziehung zum Kunden aufrechterhalten. Dringend benötigte Finanzmittel, können von Banken frei eingesetzt und kommen dort an, wo sie gebraucht werden.

In die von Crosslend ausgegebenen Anleihen können institutionelle sowie Privat-Investoren europaweit investieren. Daneben wird das Verbriefungsmodell künftig auch P2P-Plattformen als White-Label-Lösung zur Verfügung stehen. Für eine entsprechende technologische Integration bei Banken, P2P-Plattformen und anderen Finanzdienstleistern bietet Crosslend auf bekannten Standards aufsetzende APIs an. Ergänzend zum aktuellen Online-Marktplatz plant Crosslend in naher Zukunft, einen Zweitmarkt für Kredite zu eröffnen, auf dem die Wertpapiere gehandelt werden können.

Interessant bleibt, ob Crosslend auch weiterhin sein ursprüngliches Geschäft, die Crowdlending-Plattform anbieten wird – oder der Betrieb nach und nach eingestellt wird. Crosslend hat, trotz eines durchaus interessanten Crowdlending-Modells Probleme, ausreichend Kreditnehmer und Anleger zu finden.

Zitat Oliver Schimek, CEO und Gründer von CrossLend GmbH:Wir wollen Banken nicht angreifen, sondern gemeinsam mit ihnen, ein Problem lösen, das ganz Europa betrifft. Die von der EZB vorgegebenen Null- bis Negativ-Zinsen und Liquiditätsprogramme bringen leider nicht den erhofften Effekt, Kapital in Europa zugänglich zu machen, das für wirtschaftliches Wachstum sorgen soll. Wir haben mit unserem Refinanzierungsmodell bereits den Grundstein für die Lösung dieses Problems gelegt. Nun tragen wir es auf eine neue Ebene und bieten es Banken an. Anstatt P2P-Lending als zusätzlichen Markt aufzubauen, arbeiten wir daran, Banken P2P-fähig zu machen. Unsere Vision ist langfristig angelegt, um Europa dabei zu helfen, ökonomisch wieder in Schwung zu kommen.

Grundsätzlich leiden nämlich die meisten Crowdlending-Plattformen unter dem „Henne-Ei“-Problem. Um Investoren eine großes Auswahl an Projekten anbieten zu können, braucht es vieler Kreditnehmer bzw. Kreditprojekte . Damit die Kreditnehmer jedoch Crosslend nutzen, braucht es wiederum viele Anleger, damit die Kredite schnell genug finanziert werden können. In den letzten Monaten schien es so, dass Crosslend es nicht geschafft hat, dieses Henne-Ei-Problem zu überwinden.

Doch vielleicht kommt jetzt mit dem Umschwung beim Geschäftsmodell der benötigte Impuls, damit Crosslend erfolgreich am Crowdlending-Markt operieren kann. So könnte Crosslend nicht nur Europa helfen finanziell in Schwung zu kommen, sondern auch sich selbst. Laut Aussagen von Crosslend, wird der Kreditmarktplatz für private deutsche Investoren und Kreditnehmer wie gehabt zur Verfügung stehen. 

Kostenloser Email-Kurs - Lernen Sie erfolgreich zu investieren!

Kostenloser Email-Kurs - Lernen Sie erfolgreich zu investieren!

 In nur 8 Tagen zum erfolgreichen P2P-Investor werden. Interessiert?

1. Kostenloser eMail-Kurs! Sie erhalten sofortigen Zugang zu unserem P2P-Investor Email-Kurs. Erfahren Sie alles, was man wissen muss, um erfolgreich in P2P-Kredite zu investieren.

2. Regelmäßige Updates! Seien Sie informiert und erhalten Sie unseren Newsletter direkt in Ihr Postfach. Keine wichtigen Entwicklungen verpassen.

3. Kein Spam! Wir versenden keinen Spam und geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter. Abmeldung jederzeit möglich.

Treten Sie jetzt der Lending School Community bei!

Sie haben sich erfolgreich registriert!